Gegrillter Hokkaido

2020-08-11
  • Vorbereitungszeit : 20m
  • Kochzeit : 30m
  • Fertig in : 50m

Der Hokkaido ist ein unglaublich vielfältiger Speisekürbis – ob als herbstlicheSuppe, leckerer Kuchen oder aus dem Ofen. Wir finden: Auf dem Grill macht er sich ebenfalls sehr gut und wird zu einer gesunden Beilage. Seine weiche Schale ist essbar und wird nicht entfernt.

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 EL Rapsöl (alternativ: Kokosöl)
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • ½ TL Knoblauchpulver (wer keinen Knoblauch mag, kann diesen auch weglassen oder Zwiebelpulver verwenden)
  • etwas Salz & Pfeffer

 Wir verwenden übrigens diese praktischen, umweltfreundlichen Grillschalen: Grillkorb aus Edelstahl.

Vorgehen

Schritt 1

Den Kürbis waschen und halbieren.

Schritt 2

Die Kerne sowie die Fasern entfernen. Am besten funktioniert das mit einem Löffel.

Schritt 3

Anschließend den Hokkaido in ungefähr 1 cm dicke Spalten schneiden.

Schritt 4

Öl, Paprika- und Knoblauchpulver, etwas Salz sowie Pfeffer miteinander verrühren. Die einzelnen Kürbisspalten von allen Seiten mit dieser Mischung einpinseln und in eine Grillschale legen.

Schritt 5

Im Gasgrill bei 350°C im auf dem oberen Grillrost 30 Minuten garen. Die Kürbisspalten nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Schritt 6

Vor dem Servieren nach Bedarf mit etwas frischen Kräutern und Salz bestreuen.

Rezept-Typ: , Tags: ,
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Bewerte dieses Rezept

0 Person/en bewerteten dieses Rezept.

Ähnliche Rezepte:
  • Süßkartoffel vom Grill

  • Bunte Grillspieße mit Rosenkohl & Karotte

  • Vegane Leberwurst

  • Weißkraut-Salat

  • Dreierlei Spätzle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.