Kichererbsentofu

2020-08-07
  • Vorbereitungszeit : 10m
  • Kochzeit : 60m
  • Fertig in : 1:10 h

Diese schmackhafte Alternative zu Tofu aus Sojabohnen ist im Handumdrehen zubereitet und sehr vielseitig. Er schmeckt angebraten oder gegrillt besonders lecker und ist eine perfekte Beilage.

Zutaten

  • 75 g Kichererbsenmehl
  • 125 ml Wasser
  • zusätzlich 100 ml Wasser
  • ¼ TL Salz
  • 1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • ½ TL Kurkuma
  • etwas Kokosöl für die Form

Vorgehen

Schritt 1

Eine kleine Form (ca. 10 x 10 cm) mit Kokosöl einpinseln.

Schritt 2

Das Kichererbsenmehl mit ¼ TL Salz, ½ TL Kurkuma und ½ TL Gemüsenbrühenpulver vermischen.

Schritt 3

Anschließend die 125 ml Wasser dazugeben und gut verrühren.

Schritt 4

In einem kleinen Topf 100 ml Wasser mit ½ TL Gemüsebrühenpulver aufkochen und dann langsam die Kichererbsenmischung mit einem Schneebesen einrühren.

Schritt 5

Ungefähr 3 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Die Mischung dickt langsam ein.

Schritt 6

Die Masse in die gefettete Form füllen und glatt streichen. Am besten geht das mit einem in Wasser getauchten Teigschaber oder Löffel.

Schritt 7

Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Je länger der Kichererbsentofu nun ruht, desto fester wird er.

Schritt 8

Vor dem Servieren oder Weiterverarbeiten aus der Form stürzen und in Würfel oder Scheiben schneiden.

Rezept-Typ: Tags: , , , , ,
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Bewerte dieses Rezept

0 Person/en bewerteten dieses Rezept.

Ähnliche Rezepte:
  • Saftiger Apfelkuchen – glutenfrei

  • Exotische Kichererbsen-Nudeln mit Spinat

  • Vegane und glutenfreie Käsespätzle

  • Schoko-Bananen-Muffins mit Walnüssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.