Linsenbraten – vegan & glutenfrei

2020-11-17
  • Portionen : 4
  • Vorbereitungszeit : 40m
  • Kochzeit : 45m
  • Fertig in : 1:25 h

[Enthält unbezahlte Werbung]

Dieser herzhaft-würzige vegane und glutenfreie Linsenbraten mit Kidneybohnen eignet sich ideal zur Ergänzung des Weihnachtsessens. Er lässt sich sehr gut vorbereiten, kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und hat auch schon die Verwandtschaft überzeugt. Wir verwenden für die komplett glutenfreie Zubereitung Hirseflocken, es eignen sich aber auch glutenfreie Haferflocken sehr gut. Besonders lecker schmeckt der vegane Linsenbraten, wenn er mindestens einen Tag (besser sogar zwei Tage) im Kühlschrank aufbewahrt wurde, gut durchgezogen ist und in Scheiben geschnitten in etwas Öl angebraten wurde.

Zutaten

  • 170 g braune Linsen
  • Gemüsebrühe (Pulver)
  • 280 g Kidneybohnen (aus der Dose)
  • 1 EL Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen (oder Pulver)
  • 4 Champignons
  • 1 große Karotte
  • 1 EL glutenfreie Sojasauce
  • 2 EL gemischte Kräuter (tiefgekühlt)
  • 4 EL Trockenhefe
  • 135 g Hirseflocken (oder glutenfreie Haferflocken)
  • Salz & Pfeffer

Wir verwenden eine Kastenform mit ca. 30 cm Länge aus diesem praktischen Backformen-Set. Es eignet sich aber auch eine etwas kleinere Form – der vegane Linsenbraten wird dann etwas höher.

➜ Backformen-Set

 

Außerdem verwenden wir diese glutenfreie Sojasauce.

Vorgehen

Schritt 1

Die Linsen in einem großen Topf Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. Am Ende der Garzeit mit Gemüsebrühe würzen.

Schritt 2

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Schritt 3

Karotte schälen und fein raspeln. Knoblauch und Zwiebel ebenfalls schälen und fein hacken. Champignons putzen und auch fein hacken.

Schritt 4

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hineingeben und anbraten, bis sie glasig sind. Die geraspelte Karotte sowie die Champignons untermengen und weitere 5 Minuten braten.

Schritt 5

Alle weiteren Zutaten hinzufügen und gut miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Die Mischung in die Kastenform füllen, verteilen und glattstreichen. Im Backofen 45 Minuten backen.

Schritt 7

Nach der Backzeit vollständig auskühlen lassen, aus der Form stürzen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Der Linsenbraten schmeckt am besten, wenn er einige Stunden gut durchziehen konnte und danach in Scheiben geschnitten in der Pfanne angebraten wird.

Durchschnittliche Bewertung

(5 / 5)

5 5 1
Bewerte dieses Rezept

1 Person/en bewerteten dieses Rezept.

Ähnliche Rezepte:
  • Grünkohlsalat mit Champignons & Walnüssen

  • Weihnachtlicher Zupfkuchen – vegan und glutenfrei

  • Gebackener Butternutkürbis mit Sesamsoße

  • Zebrakäsekuchen – vegan und glutenfrei

  • Blue Kuri Kürbis mit Feto aus dem Ofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.