Grünkohlsalat

Grünkohlsalat mit Champignons & Walnüssen

Grünkohl ist ein typisches Wintergemüse und schmeckt nicht nur gekocht, sondern auch als knackiger Salat sehr lecker. Außerdem ist er ein echtes Powerpaket: Vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen liefert er dem Körper viele wertvolle Inhaltsstoffe.

Solltest du einen empfindlichen Magen haben, kannst du den Grünkohl vor der Salatzubereitung kurz blanchieren oder dünsten – dann wird er verträglicher.

Unser Rezept ergibt zwei Portionen, die als Hauptgericht gut sättigen. Du kannst auch etwas glutenfreies Brot dazureichen oder den Salat als Beilage servieren.

Grünkohlsalat mit Champignons & Walnüssen

Rezeptkategorie: Hauptgericht, Beilage
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

10

Minuten
Gesamtzeit

1

Stunde 

10

Minuten

Zutaten

  • 1 große Schüssel frische Grünkohlblätter

  • 1 Radicchio

  • 1 rote Zwiebel

  • 2 EL Rapsöl

  • 2 EL veganer Balsamico-Essig

  • 1 EL Salatkräuter

  • 6 Champignons

  • Walnusskerne nach Belieben

  • Walnusskerne nach Belieben

  • 1 EL Kokosöl zum Anbraten (oder Rapsöl)

  • Salz und Pfeffer

Anweisungen

  • Die Grünkohlblätter vom Strunk entfernen – am besten geht das mit einer Schere) und in eine Schüssel geben. Gründlich waschen.
  • Den Radicchio in Streifen schneiden und ebenfalls waschen. Zu dem Grünkohl in die Schüssel geben und gut vermengen.
  • Aus Rapsöl, Balsamico-Essig, Salatkräutern sowie Salz und Pfeffer ein Salatdressing anrühren. Zu dem Grünkohl und dem Radicchio in die Schüssel geben und gut vermengen.
  • Eine rote Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Kokosöl in einer Pfanne anbraten.
  • Champignons vierteln und mit der Zwiebel zusammen weiter braten.
  • Sobald die Zwiebel glasig ist, beliebig viele Walnusskerne in die Pfanne geben und kurz mitrösten. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Salat noch einmal durchmischen und auf Salattellern anrichten. Zwiebeln, Champignons und Walnüsse über den Salat geben und verteilen.
Bewerte dieses Rezept

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*