vegane glutenfreie Käsespätzle

Vegane und glutenfreie Käsespätzle

Typisch Schwäbisch: Käsespätzle mit würzigen Zwiebeln und kräftigem Käsearoma.

Zweierlei vegane Käsesorten sorgen für einen käsigen Geschmack und eine cremige Konsistenz. Wenn du es noch deftiger magst, kannst du auch noch klein-gewürfelten Räuchertofu anbraten und unter die Spätzle mischen.

Ansonsten passt ein Salat hervorragend zu diesem gut sättigenden Hauptgericht.

Vegane und glutenfreie Käsespätzle

Rezeptkategorie: Hauptgericht
Portionen

2-3

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

25

Minuten
Gesamtzeit

35

Minuten

Zutaten

Anweisungen

  • Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Das Wasser sollte richtig sprudeln.
  • Während das Wasser aufheizt, in einer Schüssel das Buchweizenmehl, Salz, Kurkuma und Wasser gut verrühren bis ein zäher Teig entsteht.
  • Eine Spätzlereibe auf den Topf legen und portionsweise Spätzle in das kochende Wasser schaben. Es sollte weiterhin sprudeln, da sich die Spätzle sonst am Topfboden absetzen können.
  • Die Spätzle ungefähr drei Minuten im kochenden Wasser belassen. Anschließend mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in eine Schüssel geben.
  • Den Vorgang wiederholen bis der Teig komplett aufgebraucht ist.
  • Eine rote Zwiebel in feine Streifen oder Würfel schneiden. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anbraten.
  • Mit etwas glutenfreier Sojasauce ablöschen und weiter anbraten bis die Zwiebel leicht angebräunt ist.
  • Die geschabten Spätzle dazugeben und ebenfalls anbraten.
  • Die Spätzle mit den Hefeflocken bestreuen. Anschließend den veganen Frischkäse portionsweise zu den Spätzle geben und gut vermengen. Dann den veganen Reibekäse unterheben. Mit etwas schwarzem Pfeffer abschmecken.
  • Auf Tellern anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Notizen

  • Mit einer Spätzlereibe sind die Spätzle im Handumdrehen fertig und du hast gleichmäßige Nudeln.
Bewerte dieses Rezept

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*